• Qualität seit über 250 Jahren
  • Über 350 Partnerhändler weltweit
  • Sicher einkaufen mit Trusted Shop

Werk der Woche – Stefan Heucke: Kantate vom Feuer

Bach inspiriert. Unter diesem Motto steht das Bachfest Münster 2024. Das Festival hat seinen Composer in Residence Stefan Heucke mit der Komposition einer neuen Kantate beauftragt. Die Kantate vom Feuer wird beim Eröffnungskonzert am 17. Mai 2024 im Dom zu Münster uraufgeführt. Golo Berg leitet den Philharmonischen Chor und das Sinfonieorchester Münster, es singen Gerhild Romberger (Alt), Thomas Laske (Bass) und Gerhard Mohr (Sprecher).

Die Kantate vom Feuer ist Teil des Pastriccio-Oratorium "PfingstFeuer", in dem der neuen Komposition Chöre und Arien aus Kantaten Johann Sebastian Bachs zur Seite gestellt werden. 

Kantate vom Feuer von Stefan Heucke: Inspiration und Begeisterung

Stefan HeuckeHeucke lässt einen Sprecher, eine Altistin und einen Bass die Verse deklamieren und singen, während er dem Chor kurze Sätze von grundsätzlicher, überindividueller Bedeutung anvertraut. Das Libretto der Kantate vom Feuer verfasste der Dichter und Theologe Christian Lehnert als eine Folge eigener und fremder lyrischer Texte, die die Pfingstthematik und Inspirationsmetaphorik weiterführen. Feuer und Atem, Begeisterung, göttliches Wirken in der Welt:  

Was nährt den Lichtschein / den ich in mir trage? // Ein Funkenflug / fast nichts / hat ihn entfacht? 

Nur wenige Tage nach der Uraufführung der Kantate vom Feuer ist beim Bachfest Münster ein weiteres neues Werk von Stefan Heucke zu erleben: Seine umfangreiche Markus-Passion wird am 20.05.2024 in der Apostelkirche Münster erstmals aufgeführt.

Weitere Informationen:

Stefan Heucke: Komponistenprofil

Kantate vom Feuer: Werkdetails und Online-Partitur

Website Bachfest Münster

Markus-Passion: Werkdetails und Online-Partitur 

 

Illustration: Faith Stock / Adobe
Foto Stefan Heucke: Ursus Samaga

Teilen:

Head of Promotion | Concert Opera Media Division

Schott Music Mainz :: Work of the Week, Composers and Repertoire