• Qualität seit über 250 Jahren
  • Über 350 Partnerhändler weltweit
  • Sicher einkaufen mit Trusted Shop
Bestellnummer: WER 68092
18,50 €
Inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Artikel ist lieferbar

Produktdetails

Beschreibung

Die hier vereinten Klavierwerke für vier Hände, resp. zwei Klaviere, weisen mancherlei innere Verbindungen auf. Sie alle sprengen auf je andere Weise ästhetische Normen, binden weite historische und geografische Ho­rizonte ein und beanspruchen ausnahmslos höchste spieltechnische Anforderungen.

„En blanc et noir“ entstand während der Anfangszeit des Ersten Weltkrieges. Claude Debussy machte keinen Hehl aus seinem Abscheu gegenüber der Kriegskatastrophe und vor allem dessen Verursacher Deutschland. Er ver­stand den deutschen Angriff als Versuch, die französische Kultur zu zerstören. So verweist der Titel der Komposi­tion nicht nur auf die Weiß-Schwarz-Tastatur der Instrumente, sondern zielt in erster Linie auf die beiden Parteien des Kriegs, das Opfer (Frankreich – blanc) und den Täter (Deutschland – noir).

Bernd Alois Zimmermanns „Monologe“ verlangen von den Interpreten eine ungeheure techni­sche Fertigkeit. Eine Herausforderung der besonderen Art bildet einerseits die Unabhängigkeit des Spiels, andererseits die heikle und stets gefährdete Balance zwischen den Partnern. Die Komposition durchzieht eine Reihe „historischer“ Zitate. Diese bannen – ausgehend von der gregorianischen Hymnenmelodie „Veni Creator Spiritus“ über Bach, Mozart, Beethoven, De­bussy bis zu Messiaen – die europäische musikalische Entwicklung in ein neues, eigens ge­schaffenes Klangkontinuum.

In „Le Sacre du printemps“ kommt das elementare Erlebnis des russischen Frühlings und „das Gefühl der engen Verbundenheit der Menschen mit der Erde“ in stetig wechselnden Rhyth­men zum Ausdruck. Igor Strawinsky komponierte das Werk am Klavier; seine Skizzen zeigen diesen Prozess deutlich. Die Akkordgriffe und der tonale Ambitus sind immer vom Klavier aus gedacht. Wenn später bei der vierhändigen Fassung von einem Auszug die Rede ist, ist das nur bedingt richtig. Die vierhändige Klavierfassung gibt den eigentlichen Entwurf wieder.

Inhalt


Claude Debussy: En blanc et noir pour deux pianos (1915)
Bernd Alois Zimmermann:
Monologe. Fassung der „Dialoge“ für zwei Klaviere soli (1964)
Igor Strawinsky:
Le Sacre du printemps. Réduction pour piano à quatre mains par l’auteur (1912/13)

Weitere Informationen

Titel:
Monolithen
Debussy | Zimmermann | Strawinsky
Verlag/Label:
Wergo
Spieldauer:
70 ′16 ′′
Reihe:

Technische Details

Bestellnummer:
WER 68092
MAN EAN:
4010228680928
Gewicht:
0,12 kg

Mehr aus dieser Reihe

WERGO Concept

Rezensionen

Seien Sie der/die Erste, der dieses Produkt bewertet.
Trusted Shops certified