• Qualität seit über 250 Jahren
  • Über 350 Partnerhändler weltweit
  • Sicher einkaufen mit Trusted Shop
Barbara Thompson
Barbara Thompson_2007_c_INTUITION.jpg

Barbara Thompson

Herkunftsland: United Kingdom
Geburtstag: 27. Juli 1944
Todestag: 9. Juli 2022

Über Barbara Thompson

Über 40 Jahre war sie eine konstante Größe des Jazz: die britische Top-Saxofonistin Barbara Thompson. Sie starb am 9. Juli 2022 kurz vor Vollendung ihres 78. Lebensjahrs.

Als sie 1977 ihre Band Paraphernalia formierte, galt die Saxofonistin Barbara Thompson als Ausnahmeerscheinung in der männerdominierten Welt des Jazz. Zwar gibt es auch heute noch ein paar (südeuropäische) Dinosaurier, die es für ein Kompliment halten, wenn sie sagen "Sie spielte wie ein Mann" – doch hatte die sympathische Britin ihre Position im Pantheon des modernen Jazz längst über derartige Aussagen hinweg definiert: Nur wenige Künstler/innen können auf eine mehrere Dekaden währende Laufbahn zurückblicken und eine derart große Gefolgschaft zu stets neuer Begeisterung inspirieren, wie Barbara Thompson dies mit schöner Regelmäßigkeit tat. Die unverbrüchliche Treue ihrer Fans (und der über die Jahre hinweg beständige Zulauf zu deren Gemeinde) bedingte sich dabei wahrscheinlich nicht zuletzt durch die enorme Vielseitigkeit der Musikerin Barbara Thompson, deren schöpferische Neugier sie immer wieder über die Gemarkungen des Jazz hinaustrieb. So brillierte sie nicht nur in den Gefilden von Jazz und Rock mittels der zahlreichen Plattenveröffentlichungen und Konzerttourneen ihrer eigenen Formation Paraphernalia oder als Solistin des United Jazz And Rock Ensemble, sondern auch mit ehrgeizigen Projekten "klassischer" Prägung, wie z.B. ihrem "Concerto for Saxophone and Symphony Orchestra", den vielgelobten Kurt Weill-Interpretationen mit dem Medici String Quartet oder ihren Lyrik-Adaptionen "Love Songs in Age" (nach Texten des englischen Dichters Philipp Larkin) – deren Aufführung seinerzeit durch die altehrwürdige Times als absoluter Höhepunkt des Londoner Jazz-Festivals 1995 gefeiert wurde. Ihre langjährige Tätigkeit als Autorin von Filmmusik/en und ihre Zusammenarbeit/en mit SoundTrack- und Musical-Mogul Andrew Lloyd Webber runden das Bild der Allround-Musikerin ab. Dieser an sich schon beeindruckenden Sammlung persönlicher Erfolge wurde 1995 gewissermaßen die Krone aufgesetzt, als Barbara Thompson für ihre "herrausragenden Leistungen und Verdienste" durch die englische Königin zum "Member Of The British Empire" ernannt wurde.

Artikel

Trusted Shops certified