• Qualität seit über 250 Jahren
  • Über 350 Partnerhändler weltweit
  • Sicher einkaufen mit Trusted Shop

Johann Nepomuk Hummel

Herkunftsland: Österreich
Geburtstag: 14. November 1778
Todestag: 17. Oktober 1837

in Kürze

Te Deum in D
Te Deum in D
Dirigent: Martin Messmer
Orchester: Camerata Cantabile
4. September 2022 | Stäfa (Schweiz) , Ref. Kirche

Über Johann Nepomuk Hummel

Johann Nepomuk Hummel, österreichischer Komponist und Pianist, studierte bei Mozart, Johann Georg Albrechtsberger und Antonio Salieri und unternahm zahlreiche Konzertreisen. 1804-11 war er auf Empfehlung Haydns Kapellmeister beim Fürsten Esterházy, 1816-18 Hofkapellmeister in Stuttgart, seit 1819 in Weimar und trat daneben in Russland und England als Pianist auf. In seinen Kompositionen ist der Einfluss Mozarts unverkennbar, er entwickelte jedoch einen persönlichen Stil, der in seiner Virtuosität, ornamentalen Ausprägung und klanglichen Differenziertheit z.T. auf die Klaviermusik von Chopin und Liszt vorausweist. Hummel schrieb u.a. sieben Konzerte bzw. Concertinos für Klavier und Orchester, Klaviersonaten und -etüden, Kammer- und Kirchenmusik sowie Opern. Besonders bekannt wurde seine Klavierschule (»Ausführliche theoretisch-practische Anweisung zum Piano-Forte-Spiel«, 1828) mit Hinweisen für die Gestaltung des Fingersatzes.

Artikel

Aufführungen

Absteigend sortieren
  • Te Deum in D
    Te Deum in D
    Dirigent: Martin Messmer
    Orchester: Camerata Cantabile
    4. September 2022 | Stäfa (Schweiz) , Ref. Kirche
  • Absteigend sortieren
    Trusted Shops certified