• Qualität seit über 250 Jahren
  • Über 350 Partnerhändler weltweit
  • Sicher einkaufen mit Trusted Shop
Lieferzeit
2-3 Tage
Zeitschrift

das Orchester 2021/09

Bestellnummer: ORCH 202109
10,50 €
Inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Artikel ist lieferbar

Produktdetails

Beschreibung

Besuchen Sie „das Orchester“ auch online: www.dasorchester.de!

das Orchester
Ausgabe 9/2021

Die coronabedingten, massiven Einschränkungen des Aufführungsbetriebs haben vielen Orchestern zu unfreiwilligen Zwangspausen verholfen. Einige Konzertorchester haben sich extrem flexibel mit den neuen Umständen arrangiert, wie beispielsweise die Deutsche Staatsphilharmonie Rheinland-Pfalz aus Ludwigshafen. Wenn durch die Pandemie eines deutlich geworden ist, dann jedenfalls, dass Orchester sich beständig weiterentwickeln müssen. Dieser Überlegung ist die aktuelle Ausgabe gewidmet.


>THEMA: ORCHESTER WEITERENTWICKELN<
Schutzraum – Spielraum – Freiraum. Das Orchester als Inkubator und Beschleuniger von Kreativität (Anca Unertl)

Das Ludwigshafener Wirkungsmodell.     So kann die Wirkung öffentlicher Kulturbetriebe gemessen werden (Beat Fehlmann)

Gesundheit fortlaufend im Blick. TAO – Ein Tool zur selbstbezogenen Einschätzung arbeitsbezogener Belastungen im Orchester (Nico Hutter/Claudia Spahn/Beat Fehlmann/Karoline Renner)


>ÜBER DIE SCHULTER<
Blumen und Blätter. Doris Haenert ist Theaterplastikerin in den Werkstätten der Oper LeipzigUte Grundmann)


>MUSIKWIRTSCHAFT<
Digitale Präsenz – vernetzt oder autonom? Eigeninitiativen, Music Traveler und Patreon: Die Suche nach den richtigen Online-Plattformen (Roland Dippel)

>AUSBILDUNG<
Klassiknachwuchs aus dem Fürstentum. Die Internationale Musikakademie Liechtenstein auf Expansionskurs (Sven Scherz-Schade)

>MUSIKGESCHICHTE<
In Beziehung: Taktangaben und Tempo. Plädoyer für eine historisch bewusstere Interpretation (Dagmar Glüxam)

>MUSIKVERMITTLUNG<
Sandmalerei trägt Musik zu den Jüngsten. Mitteldeutsche Orchester trotzen der Pandemie mit Musikvermittlung (Ute Grundmann)


>ZWISCHENTÖNE<
Vorwärts! Jetzt erst recht! Wie die „Scuola di Musica“ in Fiesole bei Florenz der Pandemie trotzt (Marco Frei)

Wiedereröffnung der Musikalischen Komödie. In Leipzig erleichtern nun viele bauliche Verbesserungen den Betrieb (Ute Grundmann)


>BERICHTE: MUSIKTHEATER<
Gelsenkirchen: High-Tech-Oper mit brillanten jungen Sängern. Giovanni Paisiellos Il Re Teodoro in Venezia mit VR-Brillen und Laser-Technik am Musiktheater im Revier (Bernd Aulich)

Berlin: Opernfest zur Klimakrise. Das Konzerthausorchester Berlin feiert 200 Jahre Schauspielhaus und 200 Jahre Der Freischütz (Roland Dippel)

Greifswald: Tod, Heilung und Bedrohung. Detlev Glanerts Kammeroper-Triptychon Drei Wasserspiele am Theater Vorpommern (Ekkehard Ochs)

Hof: Verstörende Verhandlung. Das Theater Hof wagt sich an Philipp Glass‘ Der Prozess in deutscher Fassung (Harald Werder)

Dresden: Paarkrise zu Harfenklängen. Kein Chor, sechs Tänzer und Mini-Orchester: das Musical Die Fantasticks an der Staatsoperette Dresden (Roland Dippel)

>BERICHTE: KONZERT<
Chemnitz: Sprünge zwischen Jahrhunderten. Die Robert-Schumann-Philharmonie Chemnitz mit Mozart, Paul Hindemith und Harald Genzmer (Roland Dippel)

Cottbus: Unter tosendem Geblinke. Das Philharmonische Orchester Cottbus gastiert im Autokino (Ute Grundmann)

Hamburg: Ein Plädoyer für die Freiheit. Die Symphoniker Hamburg kombinieren Schönberg und Beethoven (Herbert Glossner)

Ingolstadt: Neu aufgestellt. Neue Videoreihe „GKOnline“ beim Georgischen Kammerorchester Ingolstadt (Marco Frei)

Kopenhagen: 30 Jahre Originalklang. Das Concerto Copenhagen feiert Jubiläum (Marco Frei)

>BERICHTE: FESTIVALS<
Dresden: Aus digital wird wieder physisch. Bei den Dresdner Musikfestspielen „Dialoge“ konnte teils wieder vor Publikum gespielt werden (Roland Dippel)

Würzburg: Klang, Architektur und Farbe. Das Mozartfest Würzburg feiert seinen 100. Geburtstag (Antje Rößler)

Salzburg: Cecilias römische Erzählungen. Vulgäre Figuren und musikalischer Prunk bei den Salzburger Pfingstfestspielen 2021 (Roland Dippel)

Isny: Der rote Papagei und das Fräulein Ch’ing-Ch’i. Das 33. Isny Opernfestival eröffnete mit einer neuen Musiktheatercollage (Marco Frei)

München: Grenzen und ihre musikalische Überwindung. Das Neue-Musik-Festival aDevantgarde.16 in München (Roland Dippel)

Ludwigshafen/Mannheim/Heidelberg: Was lange gärt, wird endlich gut. Die 1. Biennale für Neue Musik Rhein-Neckar verbindet die Städte Ludwigshafen, Mannheim und Heidelberg (Matthias Roth)

Bonn: Mit Beethoven gegen Braunkohlebagger. Mitglieder des Beethoven Orchesters Bonn und Freiberufler protestieren musikalisch (Armin Kaumanns)


>MENSCHEN<
>INTERMEZZO<
>AUSGEZEICHNET<
>NETZWERK JUNGE OHREN<
>REZENSIONEN<
>VORSCHAU<
>AUTORENPROFILE<
>IMPRESSUM<
 

Weitere Informationen

Titel:
das Orchester 2021/09
Sprache:
Deutsch
Verlag/Label:
Schott Music
Reihe:

Technische Details

Bestellnummer:
ORCH 202109
Gewicht:
0,25 kg

Zusatzinhalte

Mehr aus dieser Reihe

Das Orchester

Rezensionen

Seien Sie der/die Erste, der dieses Produkt bewertet.
Trusted Shops certified