• Qualität seit über 250 Jahren
  • Über 350 Partnerhändler weltweit
  • Sicher einkaufen mit Trusted Shop
Lieferzeit
2-3 Tage
Bestellnummer: WER 74022
18,50 €
Inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Artikel ist lieferbar

Produktdetails

Beschreibung

Wolfgang Rihm ist heute einer der produktivsten und am häufigsten aufgeführten lebenden Komponisten weltweit. Schon 1972 sollte er mit dem Abitur gleichzeitig das Staatsexamen in Komposition und Musiktheorie absolvieren.

Rihm und der ein Jahr ältere Violoncellist Friedrich Gauwerky lernten sich bereits 1968 beim Bundeswettbewerb Jugend musiziert in Erlangen kennen, wo beide eine Woche lang nebeneinander wohnten. Eine engere lebenslange Freund­schaft entwickelte sich. Über viele Jahrzehnte hinweg spielte Gauwerky immer wieder die Musik seines Freundes insbesondere dessen großes „wild und ungezügeltes“ Cello­solostück „Grat“.

Friedrich Gauwerky war wie Rihm auch schon in jungen Jahren schnell ein international gefeierter Star als Solist u.a. für Stücke der New Complexity, spielte aber auch in größeren Formationen, etwa als erster Cellist des Ensemble Modern oder des australischen Elision Ensemble. Seit 1978 unterrichtete Gauwerky viele Male als Cellist bei den Darmstädter Ferienkursen und wirkte an mehreren Hoch­schulen als Pädagoge. Über seinen Weggefährten sagt Gauwerky: „Als Komponist macht er immer irgendetwas Unvorhergesehenes, Unerwartetes, Neues. Das mag auch damit zusammenhängen, dass er neugierig ist und sich umschaut, statt wie viele andere Komponisten, die einmal mit einem Stück Erfolg gehabt haben, einfach mit dieser Masche fortzufahren. Die Vielfalt seines Schaffens habe ich versucht, auch im Programm dieser CD abzubilden.“

Anlässlich des 70. Geburtstag von Wolfgang Rihm am 13. März 2022 hat Friedrich Gauwerky nun in den Studios des Deutschlandfunk Köln eine ganz persönliche Hommage an seinen Freund aufgenommen, darunter auch das frühe noch unedierte „Streichtrio Nr. 2“, das Allusionen an Alban Bergs lyrische Zwölftönigkeit offenbart, sowie mit „duomonolog“ und dem „Streichtrio op. 9“ zwei Ersteinspielungen.

Inhalt

Streichtrio Nr. 2Grat für Violoncello solo - von weit „Antlitz“-Version für Violoncello und Klavier - duomonolog für Violine und Violoncello - Streichtrio op. 9

Weitere Informationen

Titel:
Grat - Edge
Werke für und mit Violoncello
Verlag/Label:
Wergo
Spieldauer:
48 ′26 ′′

Technische Details

Bestellnummer:
WER 74022
MAN EAN:
4010228740226
Gewicht:
0,11 kg

Medieninhalte

Audio:

Rezensionen

Seien Sie der/die Erste, der dieses Produkt bewertet.
Trusted Shops certified