• Qualität seit über 250 Jahren
  • Über 350 Partnerhändler weltweit
  • Sicher einkaufen mit Trusted Shop
Lieferzeit
2-3 Tage
Zeitschrift

Neue Zeitschrift für Musik 2020/04

Bestellnummer: NZ 202004
9,90 €
Inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Artikel ist lieferbar

Produktdetails

Beschreibung

Der Begriff «Acoustic Intelligence» hat einen militärischen Ursprung und offenbart seine ständige Ambivalenz: Einerseits fasziniert die Erweiterung der physiologischen Sinne (samt Annehmlichkeiten), andererseits hat die zweckgerichtete Motivation einer technologisch ermöglichten Machtausübung auch etwas Erschreckendes angesichts der Vorstellung, dass sie sich auch gegen uns selbst wenden kann.

Inhalt

Inhalt:

NACHRUF

Gordon Kampe: Mit nicht nachlassender Neugierde. Zum Gedenken an Matthias Kaul

José L. Besada: Ein Engel. Zum Gedenken an Virginia Flórez


THEMA

Anna Schürmer, Maximilian Haberer und Tomy Brautschek: Hören und Gehorchen. Acoustic Intelligence

Jens Gerrit Papenburg: Zur Zukunft des Soundfile-Hörens. Keine Prognose

Elena Ungeheuer: Hören macht Macht oder: Quo vadis Acoustic Intelligence?

Kathrin Dreckmann: Archiv, Macht und Stimme. Der Phonograph als Instrument akustischer Kolonialisierung

Yannick Hofmann: Kompositionen für kognitive Systeme. Wie neue Algorithmen des maschinellen Lernens uneingelöste Desiderate in der Musik erfüllen könnten

Friedemann Dupelius: Wer hat’s gesagt? Synthetische Stimmen in Alltag und Musik


PORTRAIT

Harry Lehmann: Voyager-Ästhetik. George E. Lewis improvisiert mit Computern


NEUES WERK

Sebastian Hanusa: Objekttheater unter dem Mikroskop. Nahaufnahmen in Rama Gottfrieds «Animism» (2020)


ENSEMBLE

Egbert Hiller: Remix und «Klopfgeister». Die CD-Aufnahmen des Decoder Ensemble


DISKUSSION

Sophie Emilie Beha: Auf dem Holzweg? Geigenbau und Umweltschutz


KLANGMOMENT

Rüdiger Behschnitt: Ohrenkitzel. YouTube-Videos erkunden flüsternd den Klang der Dinge


GESPRÄCH

Präzision und Disziplin. Hartmut Geerken über Sun Ra im Gespräch mit Christoph Wagner


ORTE NEUER MUSIK

Christian Fluri: Raum für Formen. Der Gare du Nord in Basel ist seit 18 Jahren ein Bahnhof für Neue Musik und neues Musiktheater


BERICHTE

Zwischen Blumen und Sträuchern. Die sommerlichen Konzerte des oh ton-Ensembles im Oldenburger Schlossgarten

Provoziertes Klangbad. PODIUM Esslingen verknüpft alte und neue Musik in der Kölner Philharmonie und will mit einem Mehrkanal-Lautsprechersystem ein neues Konzerterlebnis schaffen

Nachhaltige Pionierarbeit. Das traditionsreiche Festival «Neue Musik Rümlingen» erscheint auch nach 30 Jahren keine Spur gealtert

Starke Signale von der Peripherie. Das Festival in Weingarten erwacht zu neuem Leben

Im abgesicherten Modus. Als sparten- und grenzüberschreitendes Festival geplant: «Die irritierte Stadt» in Stuttgart

Die Erschaffung einer neuen Welt? Alexander Schuberts neues Stück «Genesis» lässt uns Gott spielen, weiß aber (noch) nicht, warum


ZKM KARLSRUHE

Veranstaltungen | Termine


SERVICE

Notizen

Tonträger | Bücher

Töne

Uraufführungen

AutorInnen / Impressum

Weitere Informationen

Titel:
Neue Zeitschrift für Musik 2020/04
Sprache:
Deutsch
Verlag/Label:
Schott Music

Technische Details

Bestellnummer:
NZ 202004
Gewicht:
0,31 kg

Rezensionen

Seien Sie der/die Erste, der dieses Produkt bewertet.
Trusted Shops certified