• Qualität seit über 250 Jahren
  • Über 350 Partnerhändler weltweit
  • Sicher einkaufen mit Trusted Shop

WERK DER WOCHE – LUIGI NONO: IL CANTO SOSPESO

WERK DER WOCHE – LUIGI NONO: IL CANTO SOSPESO

„Spannung als totale silenzio […]“ nahm Luigi Nono während der Uraufführung seiner weltlichen Kantate Il canto sospeso wahr, so schrieb er später an Paul Dessau. Die totale Stille mag, angesichts der Komposition Nonos und der von ihm vertonten Texte auch Sprachlosigkeit gewesen sein. Schott gibt Il canto sospeso nun in einer neuen, opulent ausgestatteten Faksimile-Ausgabe heraus.

 

Stimmen der Ermordeten – Luigi Nonos Il canto sospeso

Die Texte, die Nono für sein Il canto sospeso wählte, sind eindrücklich: Zehn Freiheitskämpferinnen und -kämpfer im Alter zwischen 14 und 40 Jahren wenden sich in letzten Briefen an ihre Familien und die Nachwelt, die sie nicht mehr erleben werden. Nono wählte für die Vertonung dieser Zeitdokumente zwar eine klassische Kantatenform, nutzte jedoch unterschiedliche serielle Kompositionsmethoden. Ein „Divertimento“ verschiedener kompositorischer Ideen, wie er selbst schrieb. Besonders die Behandlung der Stimmen von Solisten und Chor, die die Briefe vor Publikum wiedergeben sollten, war dabei revolutionär:

In seinem neuen „Canto sospeso“ entwickelt Nono eine differenzierte Kompositionstechnik, die auf die plastische Wirkung des gesungenen Wortes zielt. Ganz neu gefasst ist das Wort-Ton-Verhältnis in den Chören, in denen die Worte häufig in Silben aufgeteilt sind, die von einer Stimme in eine andere wandern und die in einer außerordentlich differenzierten Rhythmik und Dynamik das Klangbild bestimmen. Zum ersten Mal ist hier mit den Mitteln der ‚seriellen‘ Technik die vokale Klangfarbe „komponiert“. Herbert Eimert

In roter Tinte notierte Nono die Texte in seiner Komposition, die man über die neu erschienene Ausgabe, die auch zahlreiche Anmerkungen des Komponisten in den Noten zeigt, noch einmal neu kennenlernen kann. Die großformatige Ausgabe erscheint in Leinenbindung und umfasst insgesamt 136 Seiten. Teil davon ist nicht nur Nonos Komposition, sondern auch alle Liedtexte in deutscher und englischer Sprache sowie ein ausführliches Vorwort des Herausgebers Christoph Flamm samt Übersetzung ins Englische von Margit McCorkle.

 

Info-Box

 

 

Foto: Ausschnitt der erste Seite von Il canto sospeso aus der neuen Ausgabe

Teilen:

Trusted Shops certified